Top Dog Germany: Eine Pfälzerin nimmt in der TV Show teil
Nadine Hartlieb

Bild: TVNOW /Stefan Gregorowius  und TVNOW /Markus Hertrich

Es bleibt spannend bei der Frage nach Deutschlands bestem Hund. Zur Prime Time treten bei „Top Dog Germany“ Hundehalter aus ganz Deutschland mit ihren Vierbeinern gegeneinander an, um den begehrten Titel zu gewinnen. Mit Nadine Hartlieb und ihrer Hündin „Devongem Yabadabadoo” aka “Pebbles” haben sich auch zwei Pfälzerinnen für die Show qualifiziert. Die 45-jährige Assistant und ihre dreijährige Working Cockerdame zeigen am 6. August, um 20.15 Uhr, was sie so alles drauf haben. Gegen 74 Teams muss sich das Gespann aus Dannstadt-Schauernheim durchsetzen, um am Ende nach dem Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro zu greifen. Dabei gibt es allerlei Hürden, Aufgaben und Hindernisse zu meistern. Pfötchen regional hat im Vorfeld mit dem gemischten Doppel gesprochen.

Wie kamst du auf die Idee dich bei „Top Dog Germany” mitzumachen?

Nadine Hartlieb: Ich habe die Aufrufe auf Facebook und Instagram gesehen, aber letztendlich hat mich eine Freundin überredet, mitzumachen.

Welche Voraussetzungen muss man dazu erfüllen?

Nadine Hartlieb: Grundsätzlich ist es wichtig, ein gutes Team mit seinem Hund zu sein. Es wurden ganz unterschiedliche Aufgaben vorgegeben, die wir teilweise aus unserem Sport Agility nutzen konnten, andere hingegen mussten wir neu erlernen.

Wie lange und welchen Sport machen du und Pebbles gemeinsam?

Nadine Hartlieb: Pebbles und mich sieht man seit Oktober 2019 durch Agility Parcours rennen.

Wie habt ihr euch vorbereitet?

Nadine Hartlieb: Tatsächlich gar nicht so großartig, da wir bei der ersten Auswahl nicht dabei waren. Für das Bewerbungsvideo haben wir ein paar kleinere Tricks einstudiert, die von RTL abgefragt wurden. Zwei Wochen vor dem Dreh wurden wir angerufen und gefragt, ob wir Ersatzkandidat sein wollen. Nach Erhalt des Aufgabenkataloges haben wir dann versucht unsere Schwachpunkte (z.B. an Gegenständen ziehen) etwas zu verfeinern.

Gab es eine Vorqualifikation?

Nadine Hartlieb: Nein. Wir haben von RTL einige Fragen bekommen, die uns als Person/Hund beschreiben. Um sich einen kleinen Einblick in unser Leben und Können zu verschaffen, haben wir ein Bewerbungsvideo erstellt, in dem bestimmte Aufgaben absolviert werden mussten.

75 Teilnehmer ist eine beeindruckende Konkurrenz, seid ihr nervös?

Nadine Hartlieb: Nervös nicht, ich war ja erstmal nur Ersatzkandidatin. Ich war eher aufgeregt, denn wann bekommt man mal die Chance bei solch einer Show hinter die Kulissen zu gucken.

Alle Artikel zu TV Show Top Dog Germany finden Sie hier.

WEITERLESEN

Beliebte Artikel

NICHTS MEHR VERPASSEN

Pfötchen regional Newsletter