Der Alltagstipp für Hundehalter

Urin-Flecken

Was hilft gegen Urinflecken im Rasen?

Ein saftiges sattes Grün erfreut die Augen – der Traum vom englischen Rasen ist auch als Hundebesitzer noch lange nicht ausgeträumt. Denn wer ein paar Dinge beachtet, muss sich nicht über unansehnliche Urinflecken im Rasen ärgern beziehungsweise kann ihnen schnell und effektiv den Kampf ansagen.

„Am besten sollte man schon frühzeitig das Lösen mit seinem Hund an einem Ort im Garten trainieren. Und ihn solange dabei nicht unbeaufsichtigt lassen, bis sich ein Lernprozess einstellt“, betont Karsten Buttler. Der Landschaftsgarteningenieur hat mit seinem Mops  Billy Pippi machen an einer ausgesuchten Stelle im Garten solange geübt, bis es dem Rüden in Fleisch und Blut übergegangen ist. Zudem hat er die ausgesuchte Pinkelstation noch etwas „verschönt“. „Man kann eine Fläche von rund einem Quadratmeter mit Sand oder Rindenmulch auffüllen. Dort kann der Hund sein Geschäft verrichten. Für Rüden kann man zudem ein Stämmchen aus Holz platzieren. So können Rüden auch ihr Bein heben“, sagt Buttler. Wichtig sei, dass der Platz regelmäßig gesäubert wird. „Ähnlich wie bei einer Katzentoilette“, so der Gartenexperte.

Und ist das Malheur doch einmal passiert, ist das kein Grund zu Verzweifeln. „Die Flecken im Rasen sofort mit Wasser überbrausen, damit der Rasen nicht abstirbt. Zudem ist eine Aufkalkung mit Gartenkalk ist sinnvoll.  Bereits abgestorbene Bereiche sollten etwas aufgelockert werden. Dann mit  Rasenerde abstreuen und nach säen. So werden die unansehnlichen Löcher im Rasen schnell geschlossen“, sagt Karsten Buttler.

WEITERLESEN

Beliebte Artikel

NICHTS MEHR VERPASSEN

Pfötchen regional Newsletter